Legale Beißmaschinen: Umstrittenes Hunde-Abrichten

      Ich bin auch der Auffassung wie Meike, dass diese Dinger nicht verboten sind. Es gibt ein Urteil des Bundesverwaltungsgerichts (also höchste Instanz) svlg1.de/BG-Urteil-E-Geraet.pdf. Es gibt so wie ich es gesehen habe nur Entscheidungen bzgl. des Stromreizgerätes. Für den Verbot von Stachelhalsbändern und anderen Dressurhalsbändern gibt es hierzu nix (zumindest hab ich nix gefunden und auch nix von gehört).


      Hallo nochmal,

      es gibt wahrscheinlich nur Entscheidungen bzgl. des Stromreizgerätes, da bisher niemand wegen einem Stachler bis vor das Bundesverwaltungsgericht gezogen ist, oder?
      Die Frage wäre jetzt:
      Ich treffe öfters Halter XY mit seinem Hund und Stachler um Hals. Der Hund hat bei ruckartigen Bewegungen an der Leine (Beispiel durch Korrektur) Schmerzen. Sagen wir mal es gibt mehrere Zeugen, die das öfters beobachtet haben. Es wird Anzeige erstattet.
      Dann müsste doch ein Gericht entscheiden ob der genannte Paragraph von Sabina greift, oder? Also wenn es mal zu so einer Konstellation kommen würde, müsste eigentlich das Gericht im Sinne des Paragraphen entscheiden (bei eindeutiger Beweislage).

      Da so ein Fall bisher aber nicht bekannt wurde, kann es auch kein Urteil geben, was den Einsatz von solchen Halsbändern untersagt. Jedenfalls finde ich auch nichts im Netz. Naja, als Halter würde ich es auf ein Verfahren deshalb nicht anlegen wollen.

      Ich habe bestimmt auch schon ein paar Vierbeiner im letzten Jahr getroffen, aber noch nie einen Stachler oder Ähnliches am Hund. Bin ich auch ganz froh drüber....

      Liebe Grüße

      Nico

      rottimate schrieb:

      Dann müsste doch ein Gericht entscheiden ob der genannte Paragraph von Sabina greift, oder?


      So wird es sein. Und ggfls. wird es zunächst eine Einzelfallentscheidung bleiben, denn das Ganze ist beim Amtsgericht bzw. beim Verwaltungsgericht anhängig zu machen. Erst eine Entscheidung beim Bundesverwaltungsgericht ist maßgeblich oder eine Erweiterung des TierSchG. Die Rechtsanwälte müssen ja schließlich auch ihre Darseinsberechtigung haben :) .
      Liebe Grüße
      Mirja

      Ich bin Multitasking-Experte, denn ich kann gleichzeitig reden und Situationen verschlimmern :S :cursing: :thumbsup: